Das perfekte Weihnachtsgeschenk für 2017 – Sprachassistenten unter dem Weihnachtsbaum

Leckere Dickmacher zu Weihnachten, oder doch lieber ein Sprachassistent?

Horch was kommt von Draussen rein… Es ist Lebkuchen, Glühwein, Zimsterne und andere Hüftgoldspender! Der Volksmund nennt es auch Weihnachten oder in Neudeutsch XMas. Gerne auch schonmal wenn man im August, wenn man noch in Zehentangas aus dem Urlaubsflieger steigt um bei einer Kiste Faxe Pils auf dem Balkon der 40qm Klempnervilla den Malleurlaub mit den geklauten Grillkohlen des Nachbarn abzuschliessen. Ja, Weihnachten und der entsprechende Wahnsinn bricht los und so darf natürlich auch der Sprachassistent alla Alexa und Co. nicht unter dem aus dem Stadtgarten geliehenen Grüngewächs fehlen. Hier dann also ein paar Tipps um der buckligen Verwandschaft mit einer quasselnden Stück Technik statt dem üblichen selbstgebastelten Vogelhäuschen auch noch gepflegt die Feiertage zu ruinieren oder auch zu versüssen. Jeder wie er mag!
„Das perfekte Weihnachtsgeschenk für 2017 – Sprachassistenten unter dem Weihnachtsbaum“ weiterlesen

Amazon Alexa Drop In – Telefonfunktion unter der Lupe

Amazon ist Umtriebig und will der Konkurrenz in Sachen Sprachassisten die Stirn bieten. Entsprechend haut Amazon in schneller Folge neue Produkte und Funktionen für den Sprachassistenten Alexa auf den Markt. Eine dieser Funktionen auf die viele Nutzer gewartet haben, ist die Kommunikationsfunktion (Drop In), die jedoch noch mehr mitbringt als nur reine Audio Telefonie.

„Amazon Alexa Drop In – Telefonfunktion unter der Lupe“ weiterlesen

Sprachassistenten am Start

Hach , was war das „damals…“ aufregend, als es den Amazon Echo noch gar nicht offiziell zu kaufen gab und ein jeder nerdige Frickelhansel über ominöse Umwege und Tricks sich den Echo z.B aus UK ordern musst. Da wurden heimlich in dunklen verregneten Gassen Nachts um kurz nach 0 Uhr unter dem Mantel des Dot-Dealers schon mal die Nieren der eigenen Kinder gegen die heisseste Ausgabe des Amazon Echos getauscht. Der EU Stecker kostete natürlich ca. 1 Trillionen Euro zusätzlich. Naja okay, so ähnlich halt. Übertreibung ausgeschlossen…
„Sprachassistenten am Start“ weiterlesen